1 Woche New York City und Niagara-Fälle

Wir begannen unsere New York Reise auf dem Flughafen Berlin / Tegel und sind nach einer strengen Kontrolle und einer Befragung mit DELTA Airline nach New York City geflogen. DELTA Airline bietet mehr Platz und einen insgesamt besseren Service als manch andere Fluggesellschaft und der Flug mit Delta nach New York war auch noch günstiger.

Schon im Vorfeld unserer Reise haben wir die Einreise in die USA online per ESTA beantragt. Als wir in New York City auf dem John F. Kennedy Airport ankamen, mussten wir noch eine Einreisekontrolle über uns ergehen lassen und ein Foto sowie unsere Fingerabdrücke wurden gespeichert. Das alles ging relativ schnell und wir waren begeistert von der perfekten Organisation der schnellen Abfertigung auf dem Flugplatz.

Dann hieß es Koffer holen und raus aus dem Flughafen. Draußen schlugen uns geschätzte 45 Grad Außentemperatur entgegen – wir sind ja auch im Hochsommer nach New York geflogen. Für uns war es die beste Reisezeit für unseren Besuch in New York City, da die New Yorker im August auch Urlaub haben und die Stadt relativ leer ist. Jetzt brauchten wir ein Taxi, um nach Manhattan zu kommen. Das war nicht schwer, denn Taxen gibt es in New York genug. Wir haben auf dem Flughafen eine andere Touristin kennengelernt, die auch nach Manhattan wollte und so haben wir uns ein Taxi geteilt. Sie wollte zur Grand Central Station um dann weiter nach Washington zu fahren. Nachdem wir sie abgesetzt hatten, fuhren wir dann in der Rush Hour weiter zu unserem Hotel in New York City.

Wir haben uns das Hotel New York Hilton Times Square ausgesucht. Es liegt sehr günstig in der 42nd Street Ecke Broadway und somit sind es nur 100 Meter bis zum Times Square. Das Hilton Hotel bietet einen angenehmen Komfort, eine super Ausstattung, für New York sehr große Zimmer und ist der ideale Ausgangspunkt zur Erkundung von New York.

Am Anreisetag waren wir so erschöpft, dass wir uns nur noch Getränke besorgt haben, einen Burger bei Applebee´s gegessen haben und dann ging es ab ins Bett.

Am frühen Morgen unseres ersten Tages in New York City konnten wir direkt aus unserem Zimmer in der 32. Etage eine schöne Aussicht auf New York und das Empire State Building bewundern. Nach einem Frühstück im Europa Cafe (eine Restaurant-Kette in NYC), kauften wir uns eine Wochen-Karte für die NYC Subway. Zum Preis von nur 27,00 Dollar kann man in der Woche so viel fahren wie man will. Dann machten wir uns als erstes auf in den Central Park. Nach einem Spaziergang durch den fast leeren Central Park – die meisten New Yorker sind im August im Urlaub – und einer Umrundung des Kennedy-Onassis-Reservoir, sahen wir uns das Belvedere-Castle an und genossen die schöne Aussicht über den Park. Dann ging es zum Strawberry Field und zum Ausgang Columbus Circle.

Weiter ging es mit der U-Bahn (Subway) zum Empire State Building. Der Eintritt kostet 20,00 Dollar pro Person. Innerhalb kurzer Zeit (es waren auch hier kaum Besucher da) waren wir oben angelangt und erlebten einen sagenhaften Ausblick auf Manhattan. Nach gut 2 Stunden berauschender Höhe und grandioser Aussichten bekamen wir Hunger und wir machten uns auf zum Essen. Es ging zurück zum Time Square – dort befindet sich in einem alten Theater (im Keller) das Hard Rock Cafe New York. Es war gleich wie zu Hause und wie immer sehr lecker. Nachdem wir wieder draußen angekommen sind, war es schon dunkel und wir standen mitten auf dem überall beleuchteten und von der Leuchtreklame flackerndem Time Square – einfach sensationell. Wir blieben noch eine ganze Weile (mit offenem Mund) da und gingen dann zurück ins Hotel.

Am nächsten Morgen war New York von dichten Regenwolken eingehüllt. Für einen Regentag hatten wir den Plan, ins Naturkunde-Museum zu gehen. Auch für Nicht-Museum-Fans eine schöne Attraktion in New York, die auch wenn es nicht regnet einen Besuch wert ist. Der Eintritt ins American Museum of Natural History kostet 32,00 Dollar pro Person. Dafür sollte man schon einen ganzen Tag einplanen, der, wenn man sich alles ansehen will, wirklich knapp bemessen ist. Das amerikanische Naturkundemuseum stellt Exponate aus der ganzen Welt aus und ist berühmt für die Dinosaurier-Ausstellung. Bekannt ist es aus dem Kinofilm „Nachts im Museum“.

Nach dem Besuch des Museums hatten wir Hunger und wir fanden gleich in der Nähe (52nd Street / 8 Av) den Cosmic Diner. Dort gab es Salzgurken, Krautsalat und Hamburger. Jetzt waren wir richtig satt und fuhren zurück ins Hotel.

Am nächsten Morgen gab es wieder Frühstück im Europa Cafe und es ging zum Shopping. Wer nach New York fährt, kommt um das Einkaufen nicht drum herum. Wir hatten uns Macy´s ausgesucht: 9 Etagen Shopping ohne Ende! TIPP: Mit dem Ausweis, Reisepass oder nur der Hotelcard ins Info-Center von Macy´s gehen und man bekommt einen 10% Rabattgutschein, der bei allen Einkäufen im Kaufhaus angerechnet wird. Sonst ist es hier auch ohne Rabatt sehr preiswert. Die original Levis 501 kostet hier 38,00 Dollar. Macy´s veranstaltet jedes Jahr eine Weihnachts-Parade, die u.a. aus dem Film „Das Wunder von Manhattan“ bekannt ist.

Nach der Shopping-Tour ging es erstmal zurück ins Hotel und von dort mit der U-Bahn weiter zum Ground Zero. Ein sehr überwältigendes Erlebnis an dem Ort von 9/11 zu stehen. Es ist eine gigantische Baustelle und hier entsteht das One World Trade Center. Mittlerweile war es dunkel geworden und wir besuchten noch China Town und Little Italy. Gegessen haben wir beim Italiener in Little Italy. Dort gab es ein „All You Can Eat“ – Angebot. Danach ging es wieder zurück zum Hotel, denn wir mussten am nächsten Morgen sehr früh aus den Betten.

Tagesausflug zu den Niagara Fällen

Die Niagara Fälle sind von New York bequem mit dem Flugzeug zu erreichen. Günstige Flüge gehen von New York nach Buffalo. Von dort kann man dann mit einem Mietwagen zu den Wasserfällen fahren. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Ausflug dorthin zu machen und evtl. den Aufenthalt in New York dafür um einen Tag zu verlängern. Die Niagara Fälle sind ein wirklich grandioses Naturschauspiel. Vor Ort lohnt sich eine Fahrt mit der „Maid of the Mist“ ganz dicht an die Wasserfälle heran und die Tour „Cave of the Winds“ über Holzstege direkt unter die Niagara Wasserfälle. Im Hard Rock Cafe Niagara Falls haben wir noch ein T-Shirt gekauft und am Abend ging es dann wieder zurück nach New York City.

Einen ausführlichen Reisebericht über unseren Tagesausflug zu den Niagara Fällen findet ihr unter „Tagesausflug von New York City zu den Niagara Fällen

Wie es bei unserer Städtereise nach New York weiter ging, könnt ihr unter Sightseeing in New York lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.