Canon EOS reinigen lassen

Wenn Flecken, Staub und Fremdkörper auf den Fotos zu sehen sind, ist bei einer digitalen Spiegelreflexkamera eine Sensor-Reinigung und Spiegelreinigung  notwendig. Es stellt sich dann die Frage: kann man die Canon EOS selbst reinigen oder muss man die Kamera inkl. Sensor und Spiegel vom Canon Kundendienst reinigen lassen?

Während unseres Kurzurlaubs auf Rügen stellte ich fest, dass man Flecken, Staub und Fremdkörper auf den Fotos unserer digitalen Spiegelreflexkamera Canon EOS 450 D sieht. Das war natürlich sehr ärgerlich – alle Fotos haben Staubflecken. Die Fremdkörper waren auch schon beim Blick durch das Objektiv bemerkbar. Die Canon EOS hat zwar eine automatische Sensorreinigung, aber die war vollkommen wirkungslos und schaffte es nicht, den Sensor zu reinigen.

Flecken und Staub auf Fotos

Irgendwo musste sich beim Objektivwechsel Staub auf dem Spiegel festgesetzt haben. Ich vermute mal, dass es in San Francisco geschah, denn hier war es sehr windig. Naja, nicht zu ändern. Jetzt musste eine Lösung her, aber wir waren gerade im Urlaub. Also versuchte ich mit einem Objektivpinsel und einem Wattestäbchen den Staub zu entfernen. Fehlanzeige – der Staub war immer noch da, aber wir hatten zum Glück unsere Unterwasserkamera dabei.

Canon EOS selbst reinigen

Canon EOS 450D BodyWieder zuhause informierte ich mich über die Möglichkeiten den Spiegel und Sensor der Canon EOS selbst zu reinigen. Von einfachen Tipps bis hin zu komplizierten Anleitungen für die Sensorreinigung reichen die Informationen. Es gibt sogar Reinigungs-Sets für Spiegelreflexkameras zu kaufen. Darin ist wohl alles drin was man für die Staubentfernung braucht: Blasepinsel, Spezialreiniger, Mikrofaser-Reinigungstuch, Objektivpinsel, LED Reinigungslupe u.v.a.m.

Das war mir alles zu kompliziert und es wurde in Foren auch davor gewarnt. den Sensor selbst zu reinigen, da man dabei auch viel beschädigen kann. Also suchte ich nach einer anderen Lösung.

Canon EOS vom Canon Kundendienst reinigen lassen

Erste Anlaufstelle für eine professionelle Sensorreinigung war der Canon Kundendienst. Auf der Internetseite von Canon fand ich einen Reparaturservice. Nach Eingabe des Landes und der Produktgruppe (Digital SLR Camera) bekommt man eine Liste von Canon Vertragswerkstätten. Hier hab ich mir einfach die Okam GmbH in Zwenkau bei Leipzig ausgesucht, da diese in der Nähe von uns ist. Per E-Mail habe ich nachgefragt, was eine Reinigung kostet und wie lange diese dauert. Nach kurzer Zeit kam eine Antwort von der Canon Vertragswerkstatt. Die Reinigung würde je nach Aufwand zwischen 50,00 und 70,00 Euro kosten ca. 3 Wochen dauern.

Ich habe die Canon EOS 450 D gut verpackt ohne Zubehör (ohne Akku, SD Karte, Objektiv und ohne Trageriemen) mit einem kurzen Anschreiben beim Canon Kundendienst eingeschickt.

Kostenvoranschlag für Reinigung der Canon EOS

Ein paar Tage später habe ich dann einen Kostenvoranschlag für die Reinigung der Spiegelreflexkamera erhalten.

Lohnkosten: 47,40 Euro
Materialkosten: 9,94 Euro
Porto & Verpackung: 9,70 Euro
Netto: 67,04 Euro
Gesamtbetrag: 79,78 Euro

Folgende Arbeiten sind durchzuführen:

  • Reinigung CCD/CMOS
  • Reinigung Suchersystem/LCD
  • Allgemeine Reinigungsarbeiten
  • Inspektion Auslösung

Nachdem ich den Kostenvoranschlag bestätigt hatte, dauerte die Reinigung der Kamera wie angekündigt 3 Wochen. Die Kamera kam dann gut verpackt per Nachnahme.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Abgesehen von den Gebrauchsspuren sieht die Canon EOS 450 D aus wie neu. Die Kamera wurde perfekt gereinigt. Auf den Fotos sind keine Flecken, Staub oder Fremdkörper mehr zu sehen. Es hat sich also gelohnt, die Kamera vom Canon Kundendienst reinigen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *