Entdeckungstour auf Maui

Unsere erste Nacht im Hotel Makena Beach war einfach traumhaft – in diesem Luxushotel auf Maui / Hawaii passt einfach alles! Es ist das perfekte Hotel für einen entspannten Urlaub in Hawaii. Bei der Buchung des Hotels war auch das Frühstück inklusive. Wir gingen ausgeschlafen und gut erholt zum Frühstück ins „Cafe Kiowai“. Hier erwartete uns ein großartiges Frühstücksbuffet, was für Amerika eher unüblich ist. Neben frisch zubereiteten Omeletts gab es jeden Morgen frisches Obst, tropische Früchte, Eier & Bacon, Kuchen, French Toast, frisch gepressten Orangensaft und noch vieles andere mehr – alles sehr edel, frisch und lecker. Das Frühstückspaket hatte einen Wert von 25$ pro Person – für uns war es inklusive! Wir mussten nur den Beleg unterschreiben und gaben auch gerne Trinkgeld.

Hochzeitslizenz Hawaii

Gleich nach dem Frühstück machten wir uns fertig und fuhren nach Kihei. Unsere Weddingplanerin hatte für uns um 10.30 Uhr einen Termin vereinbart, wo wir unsere Hochzeitslizenz beantragen mussten, damit die Heirat auch in Deutschland anerkannt wird. Hier trafen wir unsere Weddingplanerin Arabelle auch zum ersten Mal persönlich. Bisher hatten wir nur über das Internet Kontakt und haben so alles geplant und organisiert. Um die Hochzeitslizenz für unsere Heirat in Hawaii zu erhalten, mussten wir nur ein Formular ausfüllen und unsere Identität wurde mithilfe der Reisepässe überprüft. Die Hochzeitslizenz für eine Hochzeit auf Maui kostet 70 USD. Zusätzlich brauchen wir noch eine Apostille für die Anerkennung in Deutschland. Für die Apostille bezahlten wir noch einmal 11 USD. Nach 30 Minuten war dann schon alles erledigt und wir fuhren mit Arabelle zum Kamaole Beach Park III“, um dort den Ablauf der Hochzeit und der hawaiianischen Hochzeitszeremonie durchzusprechen. Wir fragten sie noch nach einer Empfehlung für unsere Hochzeitsessen und unsere Weddingplanerin empfahl und das Restaurant „Humuhumunukunukuapua’a“ im Grand Wailea Resort. Dort reservierte sie uns dann gleich einen Tisch.

Iao Valley State Park

Da wir heute schon unterwegs waren, haben wir gleich die Gelegenheit genutzt, um die Hawaii-Insel Maui zu erkunden. Wir fuhren von Kihei Richtung Norden mit dem Ziel Iao Valley State Park. Nach ca. 30 Minuten Fahrt kamen wir dort an. Der Eintritt kostete 5$ / Auto und vom Parkplatz aus führt ein Fußweg zur Iao Needle. Die Aussichtspunkte bieten sensationelle Ausblicke über das Tal. Der 365 m hohe Monolith „Iao Needle“ ist eines der markantesten Wahrzeichen und eine beliebte Sehenswürdigkeit auf Maui. Auf einem Pfad entlang des Flusses Ioa kann man einen schönen Spaziergang durch den Regenwald machen. Das grüne Tal ist sehr eindrucksvoll und ein Besuch ist empfehlenswert.

Nach dieser ersten Sehenswürdigkeit auf Maui fuhren wir weiter und wollten uns bei der Pacific Whale Foundation Tickets für eine geplante Molokini Schnorchel-Tour kaufen. Leider hatten wir irgendwie eine falsche Adresse und irrten einige Zeit durch die Gegend. Nach mehrmaligem Nachfragen erhielten wir dann den entscheidenden Hinweis: die Pacific Whale Foundation befindet im Hafen von Maalaea in Wailuku. Nachdem wir nun die richtige Adresse hatten, sind wir dorthin gefahren. Wir fuhren den Honoapiilani Hwy Richtung Westen bis zum Hinweisschild Maalaea Harbour – hier war links abbiegen verboten. Nach ein paar Meilen gibt es dann erst die nächste Möglichkeit zum Wenden. Besser man biegt schon vorher an der Tankstellen links ab. Hier ist auch das Maui Ocean Center ausgeschildert. Nachdem wir endlich angekommen waren, kauften wir unsere Tickets und fuhren weiter Richtung Lahaina, denn wir wollten heute noch an der Westküste von Maui schnorcheln. Unterwegs hielten wir am Olowalu General Store an, der direkt am Highway liegt, um uns ein Sandwich zum Lunch zu kaufen.

Schnorcheln an der West-Küste von Maui

Die Westküste bietet nördlich von Lahaina einige sehr gute Schnorchel-Spots. Ein guter Ort zum Schnorcheln auf Maui ist „Black Rock“ am Kaanapali Beach. Das ist auf der Höhe des Sheraton Maui Resort. Das Sheraton bietet in einem Parkhaus zahlreiche kostenfreie Parkplätze für die Strandbesucher und Schnorchler. Leider waren an diesem Tag alle Parkplätze belegt. Wir fuhren weiter Richtung Norden nach Napili Bay. Hier fanden wir in einer Seitenstraße gleich einen Parkplatz und suchten uns einen schönen Platz am Strand. Der Strand ist nicht so überlaufen, da er etwas abseits liegt, doch man findet hier ideale Bedingungen zum Schnorcheln – glasklares und ruhiges Wasser. Unter Wasser findet man zahlreiche Korallen und viele bunte Fische. Gut das wir unsere Unterwasserkamera dabei hatten. Das Schnorcheln auf Maui ist um einiges besser als an der Hanauma Bay auf Oahu. An der Napili Bay kann man eine separate Toilette des Restaurant „Sea House“ und die Dusche vom Hotel „Napili Kai Beach Resort“ benutzen. Es ist insgesamt ein sehr schöner Strand und gut zum Schnorcheln geeignet. Am späten Nachmittag konnten wir auch hier eine Hochzeit am Strand beobachten. Inzwischen hatten wir Hunger und wir fuhren zurück nach Lahaina.

Hard Rock Cafe Maui

In Lahaina angekommen parkten wir auf dem großen Parkplatz des Lahaina Center. Das ist für 2 Stunden kostenlos, wenn man etwas in einem dortigen Geschäft kauft oder in einem Restaurant ist. Inzwischen wurde es langsam dunkel und wir genossen den Anblick der beleuchteten Frontstreet mit zahlreichen Shops und Restaurants. Dann gingen wir ins Hard Rock Cafe Maui zum Essen, welches sich auch im Lahaina Center befindet. Nach einer riesigen Portion „Jumbo Combo“ waren wir richtig satt und fuhren zurück in unser Hotel. Inzwischen waren wir auch völlig erschöpft und müde. Wir freuten uns auf den morgigen Tag, denn wir wollten uns am Strand erholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.