Karibik Urlaub im Hotel Dreams Palm Beach Punta Cana

Nachdem wir uns für Karibik-Urlaub in der Dominikanischen Republik entschieden hatten, haben wir 14 Tage im Hotel Dreams Palm Beach Punta Cana gebucht – natürlich im Reisebüro. Dieses Alles Inklusive Luxushotel in Punta Cana verspricht einen ruhigen und erholsamen Urlaub in der Karibik, denn das Hotel liegt etwas abseits der großen Touristenzentren in der Playa Bavaro an der Playa Cabeza de Toro. Im Gegensatz zu dem touristisch erschlossenen Strand an der Playa Bavaro, geht es am Strand der Playa Cabeza de Toro noch ruhiger zu. Nur sehr wenige Hotels befinden sich an diesem Strandabschnitt, u.a. das Hotel Dreams Palm Beach Punta Cana. Das Meerwasser ist am Playa Cabeza de Toro türkisblau und kristall-klar und der Palmen-Strand ist weiß – ein echter Traum-Strand in der Karibik! Hier kann man wirklich ungestört, endlose Strand Spaziergänge unternehmen.

Los ging es am 12. ‎Februar mit Air Berlin von Berlin Tegel nach Punta Cana. Der Direktflug dauerte ca. 10,5 Stunden, was uns allerdings deutlich länger vorkam. Auf dem Flughafen in Punta Cana angekommen, erledigten wir die Zoll- und Einreiseformalitäten. Dann wurden wir vom Reiseveranstalter in Empfang genommen und zu unserem Hotel gefahren. Der Transfer zum Hotel dauerte ca. 30 min. Wir sind am Abend im Hotel Dreams Palm Beach Punta Cana angekommen, haben eingecheckt, unser Zimmer bezogen und festgestellt, dass wir ein Twin-Room bekommen haben. Als der Kofferträger kam, hat er mit einigen wenigen Handgriffen die Betten zusammengeschoben. Beim Auspacken der Koffer haben wir festgestellt, dass die Bügel im Schrank nicht ausreichten. An der Rezeption baten wir um einige Bügel und kurze Zeit später brachte ein Servicemitarbeiter ganz vielen Bügeln zu uns – super. Nach dem Auspacken gingen wir etwas Essen und genehmigten uns an der Bar einen leckeren Drink.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen erkundeten wir erstmal unser Hotel in der Karibik.

Hotel „Dreams Palm Beach Punta Cana“

Das 5 Sterne Hotel gehört mit 500 Zimmern eher zu den kleinen Hotelanlagen in der Dominikanischen Republik. Wie sich später herausstellte, war das Hotel früher (vor ca. 20 Jahren) ein Teil einer großen Hotelanlage und wurde später in 3 Hotels aufgeteilt und die beiden Nachbarhotels gehörten einmal dazu.

Das Hotel „Dreams Palm Beach Punta Cana“ gehört zu einer amerikanischen Hotelkette, die noch weitere Hotels in der Dominikanischen Republik und in Mexiko betreibt. Der Großteil der Gäste kommt aus den USA und aus Canada. Im Hotel wird englisch und spanisch gesprochen. Wer einmal einen Urlaub ohne Touristen aus Deutschland verbringen will, ist hier genau richtig.

Die Zimmer des Hotels sind auf mehrere dreistöckige Gebäude aufgeteilt, die in einer sehr schönen und gepflegten tropischen Gartenanlage liegen. Alle Zimmer sind sehr groß und gut ausgestattet. Da wir Ruhe bevorzugen, hatten wir Tropical Garden View gebucht. Im Zimmer war alles was man braucht: Flat-Screen-TV, Kaffeemaschine, Bügeleisen und –Brett, Safe, Minibar, Fön – alles in allem ein normales Hotel-Zimmer, jedoch größer und besser ausgestattet als man es aus dem Mittelmeerraum kennt.

Der Zimmer-Service ist absolute Spitze! Alles ist wirklich super sauber, die Betten werden ordentlich gemacht, die Minibar wird kostenlos aufgefüllt, das Bad wird tadellos gereinigt und während man beim Abendessen ist, kommt noch einmal der Zimmerservice, tauscht noch einmal die benutzen Handtücher und deckt die Betten auf. Zusätzlich gibt es jeden Abend ein Info-Blatt mit dem Programm für den nächsten Tag. Hier haben wir uns sehr wohl gefühlt.

Essen & Trinken

Beim Essen hat man im Hotel „Dreams Palm Beach Punta Cana“ die Qual der Wahl. Es gibt hier gleich 6 Restaurants, ein Strand-Grill und ein Cafe mit Snacks.

  • Portofino – Italienische Spezialitäten
  • Himitsu – Asiatisches Restaurant
  • El Patio – Mexikanisches Restaurant
  • Seaside Grill – á la carte Grill-Spezialitäten
  • Bordeaux – Französisches Restaurant
  • World Café – internationale Spezialitäten in Buffet-Form, Frühstück, Mittag und Abendessen
  • Barefoot Grill – leckere Hamburger und Hot Dogs direkt am Strand
  • Coco Café – Kaffee-Spezialitäten, Tee, Gebäck, Kuchen und Snacks in Form von Baguettes und Sandwichs

Meistens waren wir im World Café. Dort gab es jeden Tag etwas anderes zu essen und alles war wunderbar dekoriert. Auch gab es täglich frische Scampi und Langusten – mehr Auswahl und Luxus geht nicht. Auch wenn das World Café ein Buffet-Restaurant ist, wird man hier wie in einem „normalen“ Restaurant bedient und es herrscht eine angenehme Atmosphäre. Die á la carte Restaurants kann man ohne lästige Voranmeldung so oft wie man möchte nutzen. Auch hier gibt es keine Beschränkung und das Hotel hält das Versprechen von „unlimited luxury“ mehr als ein.

Das Hotel verfügt über 5 verschiedene Bars die keine Wünsche offen lassen. Hier bekommt man einfach alles was das Herz begehrt – natürlich auch hier „unlimitiert“.

  • Rendevous – in der Lobby mit einer großen Lounge
  • Show Time Bar – die Bar im Theater
  • Sugar Reef Bar – direkt am Strand
  • Desires Night Club & Sports Bar – Tanzen und genießen
  • Manatees Swim-up Bar – natürlich am/im Pool

Wenn man nicht selbst zur Bar gehen möchte, ist das im Dreams Palm Beach kein Problem. Am Strand und in der Lobby nehmen freundliche und gutgelaunte Mitarbeiter gern die Bestellung entgegen und servieren schnell die Getränke. Das funktioniert natürlich auch ohne Trinkgeld sehr gut.

Alle Mitarbeiter waren freundlich, hilfsbereit und immer gut gelaunt – vom Barkeeper über die Zimmermädchen bis hin zu den Gärtnern. Bei der täglichen Begrüßung im Restaurant war auch jeden Tag eine Spanisch-Lektion inklusive. Zusätzlich konnte man die Hände desinfizieren und wurde von den lustigen Mitarbeiterinnen im Restaurant platziert.

Was gibt es sonst noch im Hotel Dreams Palm Beach Punta Cana?

Liegen, Sonnenschirme und Badetücher am Strand und am Pool sind inklusive. Außerdem gibt es einen 24-Stunden-Zimmerservice (inklusive) und ein paar Geschäfte.

Auch ein großer Teil der Sport & Fitness Aktivitäten sind inklusive: Aerobic / Wasseraerobic, Radfahren, Segeln, Tischtennis, Baseball, Volleyball, Strandfußball, Darts, Schach, Billard, Fitnesscenter, Tennis, Euro-Bungee, Trampolin auf dem Meer, Hobie-Cats, Schnuppertauchen im Pool, Schnorcheln, Windsurfen und Kajaks. Das ist ein riesiges Sport-Angebot, welches man nicht extra bezahlen muss.

Am Tage und abends gibt es ein dezentes Animations- und Unterhaltungsprogramm, Diskothek, Live-Shows, Filmvorführungen am Strand, Sprach- und Tanzkurse, einmal pro Woche ist Themenabend sowie Manager’s Cocktail Partys. Außerdem kann man im hauseigenen Casino sein Glück versuchen.

Am Strand gibt es noch einen kleinen Stand, wo ein Künstler individuelle T-Shirts mit karabischen Motiven bemalt und auch Bilder in verschiedenen Größen gestaltet. Wir haben uns als Andenken an diesen schönen Karibik-Urlaub auch ein Bild für unsere „Urlaubswand“ malen lassen.

Das Hotel Dreams Palm Beach Punta Cana  ist bei den Amerikanern sehr beliebt und viele kamen zum Heiraten hierher. Fast täglich fand hier eine Hochzeit am Strand statt -einfach traumhaft (mit Tränen-Garantie). Die Amerikaner sind locker und sehr „pflegeleicht“ und man kommt sehr schnell mit ihnen ins Gespräch. Beim Essen haben wir ein Ehepaar auch Canada kennengelernt, wo die Frau vor langer Zeit aus Deutschland ausgewandert ist und nun mit ihrem Mann in Canada lebt. Jede Begegnung mit ihnen war sehr herzlich und wir plauderten immer mal wieder mit den beiden.

Wir haben diesen Luxusurlaub im Paradies ausgiebig genossen und nur zweimal das Hotel für Ausflüge verlassen. Von den 14 Tagen Urlaub in der Karibik haben wir 12 Tage am Strand verbracht – Rekord!

Wir haben einen kleinen Ausflug in das Hard Rock Cafe Punta Cana selbst organisiert und einen Ausflug auf die Insel Samana mit dem Flugzeug bei der Reiseleitung gebucht.

Fazit: Eins steht für uns fest – wir werden wieder einen Urlaub in der Dominikanischen Republik verbringen und auf jeden Fall wieder das Hotel Dreams Palm Beach Punta Cana buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.