Low Carb Käsekuchen-Muffins

Rezept für Low Carb Käsekuchen-Muffins mit Zutatenliste und Schritt für Schritt Anleitung für die Zubereitung – so werden die Muffins garantiert lecker und perfekt!

Es gibt ja sehr viele Low Carb Backrezepte und nun wollte ich endlich auch mal eins ausprobieren. Die Low Carb Ernährung gehört mittlerweile zu meinem normalen Alltag. Kuchen und andere Backwaren vermisse ich überhaupt nicht, doch manchmal möchte man mal etwas Neues ausprobieren. Außerdem kann man mit einem selbstgebackenen Kuchen auch anderen Menschen eine große Freude machen. So habe ich dann nach einem Rezept für Low Carb Käsekuchen gesucht und habe es etwas verändert. Schon der erste Versuch ist perfekt geworden.

Rezept und Zubereitung - Low Carb Käsekuchen-Muffins

Zutaten Liste

Für die Zubereitung der Low Carb Käsekuchen-Muffins braucht man folgende Zutaten. Die Zutaten genügen für mindestens 12 Muffins

300g Quark 40%
70g gemahlene Mandeln
50g Erythrit (Xucker)*
2 Eier
30g Proteinpulver*, ohne Geschmack* oder Vanille* (kann man auch weglassen)
1 Vanille-Schote oder 1 TL Vanille Pulver
1 TL Backpulver
1 EL Zitronensaft
100g Heidelbeeren oder Rosinen

Für die Zubereitung braucht man weiterhin folgende Küchenutensilien:

Zubereitung

Schritt für Schritt Anleitung für die Zubereitung der Low Carb Käsekuchen-Muffins

Als erstes stellt man alle Zutaten und Utensilien griffbereit.

In die Rührschüssel gibt man Quark, Eier, gemahlene Mandel, Proteinpulver, Erythrit, Backpulver, Mark einer Vanilleschote und den Zitronensaft.

Das ganze wird mit einem Rührgerät verrührt, bis sich alle Zutaten schön gleichmäßig miteinander vermischt haben. Die Masse wird dann schaumig geschlagen. Dadurch werden die Muffins schön locker.

Die Muffin-Förmchen werden auf einem Backblech verteilt. Wenn man Backpapier drunter legt, bleibt das Backblech beim Befüllen sauber.
Mithilfe eines Löffels und eines Teigschabers werden nun die Muffin Förmchen mit der Teigmasse bis ca. 0,5 cm unter dem Rand befüllt.

Nun legt man die abgewaschenen Heidelbeeren auf die Käsekuchen Muffins. Diese werden beim Backen von allein einsinken. Alternativ kann man auch gefrorene Heidelbeeren nehmen, die man natürlich vorher auftauen lässt. Eine weitere Alternative sind Rosinen.

Das Backblech mit den Low Carb Käsekuchen-Muffins kommt nun in den vorgeheizten Backofen. Man nutzt hierfür die mittlere Schiene. Die Low Carb Käsekuchen-Muffins werden nun bei 180°C (Ober- und Unterhitze) oder bei 160°C (Umluft) ca. 20 Minuten gebacken.

Wenn die Low Carb Käsekuchen-Muffins oben goldbraun sind, kann man mit z.B. einem Zahnstocher hineinstechen und probieren, ob sie fertig sind. Bleibt Teig kleben, müssen sie noch ein bisschen, bleibt kein Teig kleben, sind sie fertig.

Man kann nun den Backofen ausschalten und die Low Carb Käsekuchen-Muffins bei geöffneter Tür einfach abkühlen lassen. Dann sind sie fertig.

Viel Spass beim Backen und Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.