Mit einer Eismaschine Eis selbst herstellen

Eismaschinen als Möglichkeit, um Eis selbst herzustellen 

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, um Eis selbst herzustellen, kommt man irgendwann auf eine Eismaschine. Mit einer Eismaschine ist es relativ einfach, sein Lieblingseis innerhalb kürzester Zeit selbst zu machen. Und dabei hat man noch die volle Kontrolle über die verwendeten Zutaten. So muss das Eis nicht unbedingt zur Kalorienbombe werden. Man kann mit einer Eismaschine sogar „gesundes“ Eis herstellen.

Eismaschine - Eis selbst machen

Es gilt als eine der cremigsten und beliebtesten Versuchungen, die es auf dem gesamten Süßwarenmarkt zu finden gibt, mutiert mindestens einmal im Jahr zum Verkaufsschlager schlechthin und hat sich von seinem südländischen Heimatland mittlerweile bis in die entlegensten Orte dieser Welt verbreiten können: Die Rede ist natürlich von Eis!

Auch hierzulande werden pro Jahr und pro Kopf rund acht Kilogramm der kühlen Wundermasse genossen, wodurch Eis neben Schokolade und Fruchtgummi zu des Deutschen Lieblingsnascherei wird! Leider, leider ist der Genuss von Eiscreme jedoch auf wenige Monate in der Mitte des Jahres beschränkt – lediglich die hiesigen Tiefkühllandschaften der diversen Supermärkte dürfen durchgängig als Bezugsquelle genutzt werden. Geschmackstechnisch können selbst hochwertige (und vor allem teure) Markenprodukte mit den frisch geschlagenen Massen guter Eisdielen jedoch kaum Schritt halten.

Eis selber machen – Eismaschine

Für alle, die sich dennoch nicht vom Genuss der diversen Kompositionen aus Milch und Sahne abbringen lassen wollen, gibt es seit einiger Zeit allerdings durchaus Mittel und Wege, sich quasi als Selbstverpfleger durch die eisdielenfreien Zeiten schlagen zu dürfen. Spezielle Eismaschinen etwa erlauben selbst dem kleinen Mann von der Straße, cremiges Speiseeis herzustellen, ohne allzu viel Geld auszugeben oder stundenlang in der Küche stehen zu müssen. Denn die Verwendung moderner Eismaschinen geht überraschend einfach sowie genial zugleich von der Hand. Lediglich Milch und gekühlte Sahne sowie spezielle Zusätze à la Erdbeerstückchen, Vanilleschoten oder Kakaopulver werden zum Beispiel für die Herstellung der drei Klassiker „Schoko“, „Vanille“ und „Erdbeere“ benötigt. In der Rührschüssel der Eismaschinen vermengt ergibt sich dann nach rund 10 Minuten eine wunderbare Komposition, die dem 08/15-Mövenpick aus der Kühltruhe gekonnt die Show stiehlt.

Neben dem „Treppchen“ der beliebten Eisformen dürfen selbstverständlich auch viele weitere Eiskreationen gezaubert werden: Angefangen von Pistazie über Karamell bis hin zu Banane – nahezu jede Geschmacksrichtung lässt sich mit einem passenden Rezept sowie hochwertigen Eismaschinen im Eigenheim herstellen. Apropos Rezept: Mittlerweile gibt es auch zahlreiche (geschmacklich nicht weniger intensive) Fertigmischungen zu kaufen – so müssen die verschiedenen Zutaten nicht immer frisch eingekauft und das individuelle Geschmackserlebnis ganz nach Lust und Laune zusammengestellt werden. Zu guter Letzt seien noch der preisliche Vorteil sowie die unkomplizierte Unterbringungsmöglichkeit der Eismaschinen erwähnt. Denn im Vergleich zum jahrelangen Eisdielenbesuch fällt die Benutzung einer (Einsteiger-)Eismaschine nicht nur wesentlich preiswerter aus. So nimmt ein Großteil der Eismaschinen auch nur sehr wenig Raum ein, wodurch die private Eislandschaft in jede noch so kleine Kochnische passt und für wirklich jeden Eisliebhaber nutzbar ist.

Eine Eismaschine hat schon sehr viele Vorteile. Wenn man ernsthaft darüber nachdenkt, sich eine Eismaschine zuzulegen, dann wird man über die Auswahl an Modellen staunen. Es ist gar nicht so einfach, sich spontan für eine Eismaschine zu entscheiden. Die Auswahl ist schier unglaublich …. Einen Überblick über Eismaschinen erhält man hier: http://amzn.to/2FArqqQ*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.