Paleo Rezept: asiatische Gemüsesuppe

Paleo Rezept für eine asiatische Gemüsesuppe – low carb, vegan, glutenfrei und laktosefrei mit besten Zutaten und sehr einfacher Zubereitung

Die asiatische Gemüsesuppe eignet sich als Vorsuppe oder als Hauptgericht. Die Suppe ist sehr lecker und macht auch richtig satt. Die Zubereitung ist sehr einfach und erfordert auch wenig Zeit. Außerdem ist die asiatische Gemüsesuppe eine willkommene Abwechslung in der Paleo Ernährung und natürlich sehr gesund.

asiatische Gemüsesuppe

Zutaten

Für die Zubereitung der asiatischen Gemüsesuppe braucht man folgende Zutaten:

5-6 Möhren
1 Brokkoli (ca. 500g) frisch oder tiefgefroren
20 g Ingwer
200ml Kokosmilch*
500ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 EL Kokosöl*
1 TL Kurkuma*
Chilipulver
Pfeffer

Küchenutensilien

Sparschäler*
Topf mit Deckel*
Stabmixer*
Schneidbrett*
Messer*

Zubereitung

Zubereitung der asiatischen Gemüsesuppe mit Schritt für Schritt Anleitung:

Als erstes werden die Möhren mit dem Sparschäler geschält und anschließend in Stücke geschnitten. Je kleiner diese sind, desto schneller sind sie später gar.

Dann wird der Brokkoli gewaschen und in mehrere Teile geschnitten. Der Stil kann geschält werden und wird ebenso in Stücke geschnitten.

Nun werden die Zwiebel und der Knoblauch geschält und gewürfelt. Als nächstes wird der Ingwer geschält. Das geht sehr gut mit einem Teelöffel oder mit der Rückseite eines kleinen Küchenmessers. Dann wird auch der Ingwer gewürfelt.

In einem Topf werden die Zwiebel und der Knoblauch mit Kokosöl angebraten. Wenn die Zwiebel glasig sind, werden die Möhrenstücke und der Ingwer dazugegeben und mit angebraten. Dann wird das Ganze mit der Gemüsebrühe aufgegossen.

Die Wärmezufuhr kann soweit reduziert werden, bis das Ganze leicht köchelt. Wenn die Möhren noch bissfest sind, werden der Brokkoli und die Kokosmilch dazugegeben. Je nach Größe des Brokkoli ist dieser nach ca. 10 Minuten gar. Der Herd kann nun ausgeschaltet werden.

Zur Garnitur kann nun etwas Gemüse aus dem Topf herausgenommen werden. Wer gern etwas mehr feste Bestandteile in der Suppe haben möchte, kann auch ca. 1/3 vom Gemüse herausnehmen.

Nun wird die asiatische Gemüsesuppe mit einem Stabmixer püriert. Jetzt wird die Suppe mit Kurkuma, Pfeffer und je nach Geschmack mit Chili gewürzt und abgeschmeckt.

Fertig ist die asiatische Gemüsesuppe. Jetzt wird diese angerichtet. Dafür wird das herausgenommene Gemüse auf die gewünschte Größe geschnitten und als Garnitur auf dem Teller angerichtet.

Viel Spass beim Nachkochen und Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.