Paleo Spinat Hackfleisch Pfanne

Paleo Rezept: Spinat Hackfleisch Pfanne mit Feta

Gesundes Essen muss schmecken und wird im Optimalfall auch schnell zubereitet. So oft wie es geht, pflege ich einen minimalistischen Koch-Stil bei maximalem Geschmack. Viele Gerichte werden in nur einer hohen Pfanne mit Deckel* zubereitet.

Paleo Spinat Hackfleisch Pfanne mit Feta

Heute geht es um das Paleo Rezept für eine leckere Spinat Hackfleisch Pfanne mit Feta. Wer im Rahmen der Paleo Ernährung überhaupt keine Milchprodukte zu sich nimmt, lässt den Feta einfach weg.

Zutaten

Für die Paleo Spinat Hackfleisch Pfanne braucht man folgende Zutaten:

500g Rinderhack (vom Weiderind oder Bio)

1000g Spinat ganze Blätter (Tiefkühlware)

1 Packung Feta (original aus Schafs- und Ziegenmilch)

1 EL Ghee*

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

Zubereitung

Als erstes werden die Zwiebeln und der Knoblauch geschält. Die Zwiebeln werden in halbe Ringe geschnitten und der Knoblauch wird fein gehackt.

In der Pfanne wird das Hackfleisch in Ghee angebraten. Nach dem ersten Umrühren kommen Zwiebeln und Knoblauch dazu. Jetzt kommt der Deckel auf die Pfanne. Dadurch spritzt es nicht und das Garen geht etwas schneller, da die heiße Luft in der Pfanne bleibt. Natürlich muss immer mal wieder umgerührt werden.

Wenn das Hackfleisch gut durchgegart ist, wird der Inhalt der Pfanne auf einen Teller gegeben.

In die heiße Pfanne kommt nun der tiefgefrorene Spinat. Dazu gibt man ca. 150ml Wasser. Dann kommt der Deckel auf die Pfanne. Bei mittlerer Hitzezufuhr kann der Spinat jetzt in der Pfanne auftauen. Wenn der Spinat anfangt zu köcheln, dann muss ab- und zu mal umgerührt werden. Wenn nicht mehr genug Wasser in der Pfanne ist, kann man nochmal etwas nachgießen.

Wenn der Spinat komplett aufgetaut und auch heiß ist, gibt man das Hackfleisch wieder in die Pfanne und rührt ordentlich um. Ist in der Pfanne noch viel Wasser, lässt man das Ganze ohne Deckel etwas einreduzieren.

In der Zwischenzeit würfelt man den Feta Käse und verteilt ihn auf der der Spinat Hackfleisch Masse. Nochmal kurz mit dem Deckel abdecken, damit der Feta heiß wird. Dann alles nochmals ordentlich umrühren und auf Tellern servieren.

Die hier angegebene Menge reicht für 2 ausgehungerte Personen. In Normalfall könnte es aber auch für 4 Personen reichen.

Ich selbst koche immer gern etwas mehr, damit ich den Rest einfrieren kann. Damit habe ich immer einen kleinen Vorrat an „Paleo Fertiggerichten“ im Gefrierschrank.

Viel Spass beim Kochen und Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.