Schmorgurken-Gemüse mit Schinken und Pellkartoffeln

Sommerzeit ist Gurkenzeit. Gerade bei dem jetzigen Wetter und dem ständigen Wechsel zwischen warmen Wetter und Regen, wachsen die Freiland-Gurken im Garten sehr gut. Dadurch kann man alle paar Tage zur Gurken-Ernte in den Garten gehen. Die geernteten Gurken können sehr vielseitig verwendet werden.

Gurken werden überwiegend roh oder eingelegt gegessen, aber auch als Schmorgurke zubereitet. Salatgurken werden vorwiegend frisch als Salat gegessen. Sie stammen überwiegend aus Gewächshäusern. Einlege- und Schälgurken sind kleiner als Salatgurken und kommen überwiegend aus dem Freiland. Sie werden durch Milchsäuregärung zu Salzgurken, mit Essig und Gewürzen eingekocht zu Gewürzgurken verarbeitet. Ausgewachsene Schälgurken werden als Senfgurken verwendet oder als Schmorgurke zubereitet.

Gurken als Gemüse zubereiten

Gurken als Schmorgurken-Gemüse zubereiten

Die Gurke gehört zu den Kürbisgewächsen und stammt wahrscheinlich aus Indien. Von Indien hat sie sich in alle warmen Gebiete und im Mittelmeerraum ausgebreitet. Bei den Römern war die Gurke weit verbreitet und beliebt. Gurken waren das Lieblings-Gemüse von Kaisers Tiberius. Die für ihn bestimmten Gurken sollen sogar bei Schlechtwetter hinter Glaswänden geschützt worden sein. Mit den Römern gelangten die Gurken dann wahrscheinlich bis nach Nordeuropa und somit in die heimischen Gärten – und nun wachsen sie bei uns. Erntezeit für Gurken ist je nach Wetter ab Juni, im Gewächshaus auch schon eher.

Natürlich stellt sich bei einer guten Gurkenernte und Gurken im Überfluss die Frage: Was kann ich mit so vielen Gurken machen? Da fiel mir wieder ein altes Rezept ein, nach welchem schon meine Oma die Gurken zubereitet hat.

Geschnittene Gurken für Schmorgurken Gemüse

geschälte, halbierte, entkernte und geschnittene Gurken

Zutaten:

3-4 kg Gurken (Schälgurken)
4 Zwiebeln
250g Schinkenwürfel
Kartoffeln
Salz, Pfeffer, Gewürze

Zubereitung:

Die Gurken werden als erstes geschält. Ich verwende dafür einen Spar-Schäler von Tupper – damit geht es relativ schnell. Nach dem Schälen werden die Gurken halbiert und mit einem Telelöffel wird das komplette Kerngehäuse herausgeschabt. Zusätzlich sollte man mit einem Küchenmesser das Ende wo der Stil war ca. 1-2 cm abschneiden, da es etwas bitter sein könnte. Nun werden die geschälten, halbierten und entkernten Gurken quer in ca. 0,5 cm dicke Streifen geschnitten. Die Gurken werden in ein Sieb gegeben, damit sie abtropfen können.

Schmorgurken-Gemüse in der Pfanne

Schmorgurken in der Pfanne

Als nächstes werden die Zwiebeln geschält und gewürfelt. Eine hohe Pfanne wird auf dem Herd mit etwas Olivenöl erhitzt und die Schinkenwürfel werden angebraten. Dann werden die Zwiebeln dazugegeben. Wenn die Zwiebeln glasig sind, werden die Gurken in die Pfanne gefüllt. Wenn jetzt die Pfanne sehr voll ist – keine Angst, das Ganze reduziert noch ein. Bei schwacher Hitze werden die Gurken nun in der Pfanne mit Deckel geschmort. Das ganze braucht ca. 30-45 Minuten und ab und zu muss auch mal umgerührt werden.

In der Zwischenzeit werden die Kartoffeln gewaschen und mit einer Gemüsebürste gereinigt. Wir hatten großes Glück, denn die Kartoffeln waren auch schon „eigene“ Ernte aus dem Garten. Es ist eine sehr frühe Kartoffel-Sorte und die Kartoffeln waren auch noch relativ klein, aber genau richtig für Pellkartoffeln.

Die Kartoffeln werden nun gekocht. Wir benutzen dafür gern unseren Schnellkochtopf. Damit sind die Kartoffeln in ca. 10 Minuten gar. Man kann aber auch einen normalen Topf nehmen, dann dauert es eben etwas länger.

Man sollte die Schmorgurken ab und zu mal probieren ob sie gar sind und ob sie den gewissen Punkt schon erreicht haben, wo sie zwar gar sind aber immer noch bissfest. Wenn der Punkt erreicht ist, noch ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze ohne Deckel weiterschmoren, damit die Flüssigkeit in der Pfanne noch etwas ein reduzieren kann. Die Schmorgurken werden mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Man kann auch etwas (ca. 1 Esslöffel) Tomatenmark dazugeben. Als Gewürz passen auch sehr gut Kräuter z.B. Petersilie oder etwas Dill.

Schmorgurken mit Pellkartoffeln

Schmorgurken Gemüse mit Schinken und Pellkartoffeln

Jetzt müssten auch schon die Pellkartoffeln fertig sein – also raus aus dem Schnellkochtopf. Das Schmorgurken-Gemüse auf Tellern anrichten und die Pellkartoffeln gibt es dazu. Mein Tipp: man braucht ganz frühe Kartoffeln auch nicht abpellen, denn ein Großteil der Schale ist schon beim Bürsten entfernt wurden und den Rest kann man auch mitessen wenn man mag.

Die Zubereitungszeit beträgt inkl. Gurken schälen ca. 60 min – aber es lohnt sich.

Viel Spass beim Kochen und Guten Appetit!

Ein Kommentar zu Schmorgurken-Gemüse mit Schinken und Pellkartoffeln

  1. Pingback:Rezept und Zubereitung: Schmorgurken-Gemüse | Gurkenpfanne mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.