Urlaub auf den Philippinen: Relaxen, Schnorcheln und Segeln

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub – deshalb beschäftigen wir uns schon mal mit der Urlaubs- und Reiseplanung für das nächste Jahr. Momentan sind wir aber noch auf der Suche nach einem Reiseziel für einen erholsamen Bade- und Strandurlaub. So sehen wir uns einige Ziele etwas näher an. Bisher stehen die Malediven, Karibik oder Thailand auf dem Programm.

Ein Bekannter erzählte mit vor einem halben Jahr am Telefon, dass er sich auf den Philippinen ein Segelschiff bauen lässt. Gestern telefonierten wieder einmal und er teilte mir mit, dass das Schiff nun fertig ist. Das Segelschiff liegt auf der Insel Boracay und man kann es im Urlaub inklusive der Crew chartern. Das ist doch mal eine schöne Idee und für mich der Anlass, Informationen über einen Urlaub auf den Philippinen zu sammeln.

Die Anreise ist denkbar einfach: günstige Flüge auf die Philippinen bekommt man ab 800,00 Euro pro Person und man landet meist in Manila. Dann geht es günstig für rund 50,00 bis 100,00 Euro weiter zum Kalibo International Airport oder mit einem Kleinflugzeug nach Caticlan. Mit einem deutschen Reisepass bekommt man automatisch ein Touristenvisum für 21 Tage. Das kann vor Ort auch bei Bedarf verlängert werden.

Das Klima auf den Philippinen ist tropisch und durch das Meer sehr ausgeglichen. Das ganze Jahr über herrschen warme 26 Grad – ideal für einen erholsamen Strandurlaub. Regenzeit ist von Juni bis Oktober. Die Philippinen sind also ein ideales Reiseziel für einen Winterurlaub im Warmen.

Die Insel Boracay auf den Philippinen ist zwar relativ klein, verfügt aber über eine sehr gute touristische Infrastruktur. Gute bis sehr gute Hotels findet man entlang der Traumstrände auf Boracay. Besonders schön ist der berühmte White Beach. Auf Boracay gibt es sogar einen traumhaften 18-Loch Golfplatz. Für Wassersportler wird auf der Insel Boracay auch jede Menge geboten: Windsurfen, Kitesurfen und natürlich auch Tauchen ist hier möglich. Für uns ist das Schnorcheln auf Boracay sehr interessant. Dafür gibt es hier jede Menge Riffe und eine paradiesische Artenvielfalt unter Wasser.

Sehr empfehlenswert sind die dort angebotenen Bootstouren – so kann man die Insel einfach beim Umrunden kennenlernen. Unter dem Motto „Sail Boat charter Boracay activities“ kann man hier sogar ein Segelboot inklusive Crew chartern und einen wunderbaren Urlaubstag auf den Philippinen erleben – Island hopping Boracay inklusive. Das klingt für uns richtig gut: Urlaub und Segeln auf den Philippinen – Erholung und Luxus pur!

Die Freundlichkeit der Inselbewohner ist einmalig – also ein Ort, wo man sich als Gast Willkommen fühlt. Für uns kommt eine Urlaubsreise auf die Philippinen wirklich in Frage. Wenn Philippinen, dann die Traum-Insel Boracay, da wir schon sehr viel Gutes darüber gehört und gelesen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.